Psychotherapie

Dynamische Gruppenpsychotherapie zählt zu den tiefenpsychologischen Methoden der Psychotherapie.
In der Sichtweise der Dynamische Gruppenpsychotherapie findet menschliche Entwicklung im Zusammenspiel von äußeren Geschehnissen (Gruppendynamik, Familiendynamik, Organisationsdynammik, Beziehungsdynamik) und innerer Verarbeitung (individuelle Psychodynamik) statt.
Wir sind wer wir sind, weil wir die Ereignisse, die uns im Laufe unseres Lebens widerfahren, zu unseren individuellen Lebensselbstverständnissen verarbeiten. Sie drücken sich in unserer Lebensweise und unserem inneren Befinden aus.
Die psychische Situation eines Menschen kann so als das Resultat von Erlebnis und Verarbeitung angesehen werden. „Psychische Belastung, Leid und Freud“ resultieren demnach aus der eigenen Lebensgeschichte und den darin vorgefundenen Möglichkeiten der inneren Bewältigung.
Nicht immer sind wir in der Lage, mit Lebensumständen angemessen und unbelastet zurecht zu kommen. Als Folge können psychisches und/oder körperliches Empfinden von Leid auftreten.
Im psychotherapeutischen Prozess besteht nun die Möglichkeit, bisherige Ausprägungen und deren Auswirkung auf die Lebenszufriedenheit zu erkennen und hilfreiche Denk- und Handlungsweisen zu deren Verbesserung zu entwickeln.
Settings: Einzelpersonen, Paare, Gruppen
Frequenz und Dauer :
nach Vereinbarung (Richtwert: 1 x wöchentlich á 50 Minuten)
Abrechnungsmodi:
  • Selbstzahler (Zuschuss der Krankenversicherung in Tirol möglich)
  • Ges. f. Psychotherapeutische Versorgung Tirols (auch: MODELL TIROL)
    (bei finanzieller Notwendigkeit kann über die G.f.P.V.T. abgerechnet werden, je nach Einkommenssituation fallen zwi. 5 bis 20 Euro pro Stunde als Selbstkostenbeitrag an)
Arbeit mit Einzelpersonen:
  • individualpsychologische Basis: tiefenpsychologisch – analytischer Zugang
         sowie
  • gruppendynamische Basis: der Mensch als Gruppen-Wesen